DGUV V3 Prüfung wie oft – Prüfintervalle für die Elektroprüfung

Wir prüfen Ihre elektrischen Anlagen und Betriebsmittel

DGUV V3 Prüfung wie oft? Das werden wir ganz häufig gefragt und möchten Ihnen an dieser Stelle eine Antwort auf diese Frage geben. Wie sehen die Prüfintervalle für die DGUV V3 Prüfung aus?

Beauftragen Sie unseren Elektrofachbetrieb mit Ihrer DGUV V3 Prüfung. Wir übernehmen die Prüfung bundesweit. Schnell. Günstig. Zuverlässig.

Jetzt anrufen und unverbindlich informieren lassen: 030-55 27 84 05 Jetzt anrufen und unverbindlich informieren lassen: 030-55 27 84 05
DGUV V3 Prüfung wie oft

DGUV V3 Prüfung wie oft – Prüfintervalle der Elektroprüfung

DGUV V3 Prüfung wie oft – die strengen Vorschriften der Unfallversicherung

Als Unternehmer sind Sie verpflichtet die strengen Unfallverhütungsvorschriften einzuhalten. Dazu gehört auch, dass Sie die Prüfung nach DGUV Vorschrift 3 in den vorgeschriebenen Abständen durchführen lassen. Doch wie sehen diese eigentlich aus? Werden alle Geräte und Anlagen in einheitlichen Intervallen geprüft oder gibt es Unterschiede?

Einheitliche Prüffristen für alle elektrischen Anlagen und Betriebsmittel gibt es tatsächlich nicht. Ortsveränderliche elektrische Betriebsmittel müssen häufiger geprüft werden als ortsfeste elektrische Anlagen. Handelt es sich dabei um medizinische Geräte, trifft diese Aussage auch nicht allgemeingültig zu.

Prüffristen für ortsveränderliche elektrische Betriebsmittel

Zu ortsveränderlichen elektrischen Betriebsmittel zählen unter anderem Drucker, Ladekabel, Netzgeräte, Kaffeemaschinen, handgeführte Elektrowerkzeuge und Kabeltrommeln. Innerhalb dieser ortsveränderlichen elektrischen Betriebsmittel gilt für stark beanspruchte Betriebsmittel eine Prüffrist von drei Monaten. Bei Bürozubehör geht man von zwei Jahren aus. Dazu muss die Fehlerquote der letzten Prüfung unter 2 % liegen. Wie Sie sehen, in diesem Bereich liegt die Spanne zwischen drei Monaten und zwei Jahren.

Gefährdungsbeurteilung für ortsfeste elektrische Anlagen

Unter ortsfesten elektrischen Anlagen werden Anlagen verstanden, die aufgrund ihrer Größe und ihres Gewichtes nicht oder nicht so einfach zu bewegen sind. Hier werden die Prüffristen anhand der Gefährdungsbeurteilung festgelegt, die der Elektriker erstellt. Die maximalen Prüfintervalle liegen bei vier Jahren. Auch hier gibt es keine konkrete Antwort auf die Frage DGUV V3 Prüfung wie oft.

DGUV V3 Prüfung – kein Unternehmen kann sie vermeiden

Die Elektroprüfung ist Pflicht und das ohne Wenn und Aber. Kein Unternehmen kann sie vermeiden. Mit der Prüfung nach DGUV Vorschrift 3 sollen Unfälle mit elektrischen Betriebsmitteln und an elektrischen Anlagen bestmöglich vermieden werden.

Hinzu kommt, dass beinahe jede Versicherungspolice die vorschriftsmäßige Prüfung fordert. Halten Sie dies nicht ein, ist die Versicherung berechtigt die Leistungen im Schadensfall zu verweigern.

Was passiert, wenn Mängel festgestellt werden?

Werden während der Prüfung Mängel festgestellt, setzt der Elektriker eine Frist, in der diese Mängel beseitigt werden müssen. Diese Frist wird im Prüfprotokoll notiert. Unsere Elektriker können verschiedene Mängel sofort beseitigen. Das spart Kosten für Sie, denn mangelhafte Betriebsmittel und Anlagen müssen bis zur Mängelbeseitigung außer Betrieb genommen werden.

Vorteile, die wir Ihnen bieten

Wir bieten unseren Kunden den besten Rundum-Service für Ihre Elektroprüfung. Wir führen nach den Vorschriften VDE 0105-100 und VDE 0701-0702 alle vorgeschriebenen Maßnahmen aus und nutzen dazu modernste Mess- und Prüfgeräte. Sie erhalten von uns die notwendigen Prüfplaketten und das rechtssichere Prüfprotoll. Mängel beseitigen wir, sofern möglich, direkt oder bieten Ihnen zeitnah einen Termin.

Fragen Sie uns nach unseren attraktiven Serviceverträgen. Gerne erstellen wir Ihne ein individuelles Angebot.

Jetzt anrufen und unverbindlich informieren lassen: 030-55 27 84 05 Jetzt anrufen und unverbindlich informieren lassen: 030-55 27 84 05