Elektriker Kosten – Was kostet ein Elektriker?

Mit diesen Kosten können Sie rechnen, wenn Sie einen Elektriker beauftragen

Elektriker Kosten, was kostet ein Elektriker? Die richtige Gegenfrage müsste lauten, was soll der Elektriker denn machen? Die Kosten eines Elektrikers richten sich immer nach dem Auftrag, aber auch nach den regionalen Unterschieden und den Anfahrtswegen. Hinzu kommt noch der Elektriker Notdienst. Ein Elektriker, der nachts um zwei Uhr einen Stromausfall beseitigen soll, ist natürlich teurer als ein Elektriker, der in einer halben Stunde eine Steckdose austauscht.

Jetzt anrufen und unverbindlich informieren lassen: 030-55 27 84 05 Jetzt anrufen und unverbindlich informieren lassen: 030-55 27 84 05

Da wir sehr oft nach den Elektriker Kosten gefragt werden, möchten wir Ihnen an dieser Stelle einen kleinen Überblick geben.

Überblick Elektriker Kosten

Grundsätzlich ist erst einmal der Stundenlohn des Elektrikers relevant. Hier sind die regionalen Unterschiede groß, sodass der Stundenlohn in Deutschland zwischen 40 Euro und 100 Euro / Stunde liegt. Einige Elektrofachbetriebe kalkulieren die Kosten inklusive Fahrtkostenpauschale, andere wiederum berechnen die Fahrtkosten separat. Hier können dann zwischen 30 Euro und 50 Euro anfallen. Die Materialkosten werden immer gesondert berechnet.

Für das Anbringen einer neuen Steckdose müssen Sie mit ungefähr 30 Minuten Arbeitszeit plus Steckdose rechnen. Den neuen Elektroherd anschließen nimmt ungefähr 45 Minuten Zeit in Anspruch.

Warum schreiben wir immer ungefähr dazu? Weil wir nicht wissen, ob der alte Herd schon abgeschlossen und weggebracht wurde und der neue Herd von unseren Elektrikern erst noch an Ort und Stelle gebracht werden muss. Das sind nur kleine Beispiele, aus denen sich ganz unterschiedliche Zeitfenster ergeben können.

Elektriker Kosten für eine neue Elektroinstallation

Auch eine uns ganz häufig gestellte Frage. Was kostet mich eine neue Elektroinstallation. Ganz einfach beantwortet, kostet die neue Elektroinstallation 3-5 % der gesamten Baukosten. Auch diese Frage lässt sich pauschal nicht exakter beantworten, denn die Wünsche an die Elektroinstallation sind sehr unterschiedlich. Wünscht der eine Bauherr eine klassische Elektroinstallation und der andere Bauherr die Integration einer KNX Hausautomation, ergeben sich tausende Euro Unterschied.

Elektriker Kosten für Reparaturen

Auch hier kommt es wieder darauf an, was defekt ist und welche Ersatzteile gebraucht werden. Den Stecker einer Leuchte austauschen, kostet Sie etwa 10-15 Euro. Den Elektroherd zu reparieren, wird für diesen Preis nicht möglich sein.

Kann ich denn Vieles nicht selbst machen?

Können vielleicht schon, aber dürfen ist eine andere Frage. Sie dürfen laut Niederspannungsverordnung keine Installationsarbeiten vornehmen, keine Leuchten austauschen, keine Elektrogeräte wie E-Herde anschließen, keine Arbeiten an Steckdosen und Lichtschaltern vornehmen und keine Elektrogeräte reparieren. Während man das Anschließen von Leuchten nicht so genau nimmt, kann es bei Elektroreparaturen im Schadensfall schon schwieriger werden. Machen Sie einen Fehler, der einen Kabelbrand nach sich zieht, kann die Versicherung die Leistungen verweigern.

Elektriker Kosten – Vergleichen und Angebot holen

Am einfachsten erfahren Sie im Vorfeld die Elektriker Kosten, wenn Sie sich ein Angebot erstellen lassen. Das ist vor allem bei umfangreicheren Elektroarbeiten sinnvoll. Und denken Sie immer daran, ein regionaler Elektriker lohnt sich schon allein aufgrund der geringeren Fahrtkosten. Es nutzt Ihnen wenig einen Elektriker aus Potsdam zu beauftragen, der günstig ist, aber das Doppelte an Fahrtkosten berechnet.

Jetzt anrufen und unverbindlich informieren lassen: 030-55 27 84 05 Jetzt anrufen und unverbindlich informieren lassen: 030-55 27 84 05