RWA Anlage Berlin

RWA Anlage Berlin – Eine RWA-Anlage dient dem vorbeugenden Brandschutz

RWA Anlage in Berlin und Brandenburg benötigt?

Jetzt einfach anrufen und unverbindlich informieren und beraten lassen unter

Telefon 030-55 27 84 05

Eine RWA-Anlage ist eine Rauch- und Wärmeabzugsanlage, die einen wesentlichen Teil bei der vorbeugenden Brandbekämpfung leistet.

Rauch- und Wärmeabzug sind dabei zwei unterschiedliche Dinge, werden aber in den meisten Fällen kombiniert angewandt.

Eine RWA-Anlage dient vor allem dazu, Fluchtwege für Personen so lange wie möglich rauchfrei zu halten und Feuerwehren den Zugriff zu Löscharbeiten zu erleichtern.

RWA Anlage Berlin – Auswirkungen mildern rettet Leben

Jedes Jahr gibt es viele Opfer, die bei einem Brand ums Leben gekommen sind. Sie sterben aber meist nicht durch den Brand selbst, sondern durch das Einatmen von Rauchgasen.

Eine RWA-Anlage sorgt für den Abzug von Rauchgasen, zumindest solange bis sich Personen in Sicherheit bringen können.

Eine RWA-Anlage ist allerdings in einer Wohnung relativ unwirksam.

Hier sollten Rauchmelder vorrangig installiert werden, um rechtzeitig auf eine Rauchentwicklung aufmerksam zu machen.

In Treppenhäuser muss allerdings bei einem Brand eine schnelle Evakuierung möglich sein.

Dafür sorgt eine RWA-Anlage.

Warme Luft steigt nach oben, kalte nach unten.

Diese thermischen Prozesse finden erst recht bei einem Verbrennungsprozess statt.

Aufgrund des Auftriebs sammeln sich Rauchgase zuerst unter der Decke oder steigen zum höchsten Punkt eines Gebäudes, einem Treppenhaus oder einem Aufzugsschacht.

An diesen exponierten Stellen wirkt eine RWA-Anlage optimal.

Sie öffnet entweder Luken oder lässt Ventilatoren anlaufen, die Rauchgase oder die heiße Luft nach draußen befördern.

RWA Anlage Berlin – Brandschutzkonzept zur Schadensabwehr

Eine RWA-Anlage kann durch Rauch- oder thermische Melder ausgelöst werden, sie muss sich allerdings auch immer über Handmelder, durch Einschlagen einer Scheibe aktivieren lassen.

In öffentlichen Gebäuden sind diese Handmelder an gut sichtbaren Stellen angebracht und mit „Rauchabzug“ gekennzeichnet.

Der Zustand der RWA-Anlage wird an zentraler Stelle überwacht und ist für die Feuerwehr ein wichtiges Indiz um Brandverlauf und Auslösestelle zu erkennen.

Alle Zustände der RWA-Anlage laufen hier zusammen.

Sie nimmt die Meldungen der Sensoren auf, überwacht und steuert die Lüftungsfunktion.

Wird eine RWA-Anlage durch Sensoren oder manuell ausgelöst, tritt eine sogenannte Vorrangschaltung in Aktion.

Das bedeutet, dass andere Lüftungssysteme unwirksam gemacht werden.

Nur die Installation einer RWA-Anlage kann die Gefahr durch Rauch- und Brandgase bannen.

Zum Öffnen und Schließen von Öffnungen der RWA-Anlage werden Antriebe benötigt.

Meist werden diese Anlagen mit 24 Volt betrieben.

Bei Netzausfall übernehmen Batterieanlagen die Stromversorgung.

Zur Öffnung werden Spindel-, Kettenantriebe oder Zahnstangen verwendet, die über einen Motor für das Öffnen der Abzugsluken sorgen.

Fazit: Eine RWA-Anlage ist im Hinblick auf die Rettung von Menschenleben eine zwingende Notwendigkeit.

Nicht ohne Grund ist die Forderung nach einer RWA-Anlage Bestandteil jeder Bauordnung der Bundesrepublik Deutschland.

Wir sind Ihnen gerne bei der Errichtung einer individuell angepassten RWA-Anlage behilflich.

Jetzt einfach anrufen und unverbindlich informieren und beraten lassen unter

Telefon 030-55 27 84 05

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.