LED Lampen werden ersetzt?

Ersetzt bald eine neue Technologie unsere LED Lampen?

LED Lampen - Elektriker Berlin
LED Lampen – Elektriker Berlin

In der guten alten Zeit der Glühlampen, war die Welt noch in Ordnung.

Ein paar dutzend verschiedene Watttagen, ein halbes dutzend Fassungsgrößen dazu mattes oder klares Glas deckten unseren ganzen Bedarf an Leuchtmitteln ab.

Die Energieeffizienz war noch nicht in aller Munde, aber aus heutiger Sicht katastrophal und von langer Haltbarkeit war auch keine Rede.

Mit dem Glühlampenverbot kamen eine Reihe von Verbesserungen auf den Markt, aber Halogenlampen waren ebenfalls Energiefresser und Energiesparlampen konnten auch keine Behaglichkeit herstellen.

Jetzt dominieren immer mehr LED-Leuchtmittel unsere Märkte und lösen die ersten Generationen der Sparlampen ab.

Sie sind sehr langlebig und verbrauchen im Vergleich viel weniger Energie.

Brachten es Glühlampen noch auf 10 Lumen/Watt bringen es LEDs auf 100 Lumen/Watt.

Trotzdem wird das Licht der LED Lampen von vielen Menschen immer noch als kalt und ungemütlich empfunden.

Doch ob wir uns in unseren vier Wänden wohl fühlen hängt nicht zuletzt von der passenden Lichtfarbe ab.

LED Lampen Neuentwicklung

Prof. Dr. Holger Heuermann von der Fachhochschule Aachen hat zusammen mit zwei Doktoranden, Christoph Schopp und Stephan Holtrup, sowie einem wissenschaftlichen Mitarbeiter, Herrn Ulrich Gläser, eine Technologie entwickelt, die die Vorteile der energiesparenden LEDs mit einem warmen, behaglichem Licht kombiniert.

Diese neue Technologie nutzt das Prinzip einer Hochdruckentladungslampe, bekannt aus Beamern oder Xenonleuchtmitteln.

Entgegen dem hier wirkendem Prinzip werden bei der neuen Technologie Elektrode und Gas voneinander getrennt.

Das führt zu weniger Verschleiß und damit zu einer wesentlich höheren Lebensdauer.

Die Effizienz kann damit gegenüber der LED-Leuchtmittel auf 135 Lumen/Watt gesteigert werden.

Das ionisierte Gas in der Entladungslampe wird durch verschiedene Zusätze in ein angenehmes, warmes Licht, ähnlich dem einer Glühlampe umgewandelt und entspricht damit eher unserem Lichtempfinden.

Dieses neue Lichtsystem wurde im Rahmen des NRW-Programms „FH Extra“ gefördert und ist eines der Resultate des dreijährigen Forschungsprojektes des Fachbereichs Elektro- und Informationstechnik und stellt ein Gemeinschaftsprojekt der FH Aachen mit der Ruhr-Universität Bochum und dem Lichttechnischen Institut des Karlsruhe Institute of Technology dar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.