Rampenheizung Berlin

Rampenheizung Berlin, sicher, komfortabel und zuverlässig

Durch Regen oder Schneefall unterhalb der Frostgrenze sind oftmals Verkehrsflächen im Freien durch Glätte stark eingeschränkt.

Hierzu gehören insbesondere Brücken, Treppen, Gehwege, Auf- und Abfahrten, Parkhäuser o.ä..

Eine elektrische Rampenheizung auch Freiflächenheizungen genannt, verhindert durch Glätte bedingte Personen- und Sachschäden.

Abschüssige Zufahrten, die in Verkehrsstraßen einmünden, profitieren besonders von einer Rampenheizung.

Aber auch Zugänge für Rollstuhlfahrer, Ein- und Ausfahrten von Waschanlagen oder Tiefgarageneinfahrten werden mit einer Rampenheizung verkehrs- und unfallsicher.

Rampenheizung benötigt?

Sie suchen jemanden der Sie optimal berät ?

Telefon 030 – 55 27 84 05

Rampenheizung Berlin – Eisfrei dank Rampenheizung

Bei einer Rampenheizung muss man von einer Heizleistung von 300 W/qm ausgehen.

Unter ungünstigen Voraussetzungen kann das auch mehr sein.

Die Rampenheizung muss so betrieben werden, dass sie zuschaltet, wenn Glättebildung zu erwarten ist, aber erst abschaltet, wenn alles abgetaut ist.

Das geht nur mit entsprechender Elektronik, um einen unnötigen Stromverbrauch vorzubeugen.

Eine Rampenheizung eignet sich für verschiedene Belagarten, Asphalt, Beton oder Estrich, Gehwegplatten und Pflastersteine.

Um einen schnellen Abtauvorgang zu erzielen, muss der Abstand zwischen den Heizleitungen sehr gering sein und die Einbettung nicht allzu tief unter dem Belag.

Außerdem muss gewährleistet sein, dass Ablaufrinnen ebenfalls beheizt werden, um einer erneuten Eisbildung entgegenzuwirken.

Für jede Belagart gibt es unterschiedliche Heizleitungen für eine Rampenheizung.

Erklärlich, da z.B. bei Asphalt mit einer Gießtemperatur von über 200°C zu rechnen ist.

Auch für den Unterbau gibt es unterschiedliche Vorschriften.

Eine Wärmedämmung nach unten ist ratsam, sowie eine Feuchtigkeitssperre um Schäden an Bauwerken, wie Parkhäusern zu vermeiden.

Selbstlimitierende Heizleitungen eignen sich nicht für eine Rampenheizung.

Wenn man davon ausgeht, dass sich die erzeugte Wärme ringförmig um die Heizleitung ausbreitet, lässt sich unschwer erkennen, wie lange der Vorgang des Abtauens währt.

Bei einem selbstregelnden Heizband schaltet sich die Erwärmung ab, sobald eine bestimmte Umgebungstemperatur erreicht ist, unabhängig, ob der Abtauvorgang schon beendet ist.

Rampenheizung Berlin –  auch im privaten Umfeld sinnvoll

Die heute oft praktizierten Garageneinfahrten in den Kellerbereich von Häusern sind meist nur über schräge Rampen möglich.

Auch in Einfamilienhäusern wird die Kelleretage gern für den fahrbaren Untersatz genutzt.

Wir sind stolz auf unsere Mobilität, solange uns der Feind Winter nicht bremst.

Wer seinen Ein- und Ausfahrbereich mit einer Rampenheizung schützt, braucht Schnee und Eis nicht zu fürchten.

Ebenfalls schützenswert sind Treppen, Terrassen und Aufgänge, die gern mit hochwertigen Gehweg- oder Terrazzoplatten belegt werden.

Wer will hier schon im Winter mit Streusalz oder Splitt arbeiten.

Eine Rampenheizung schützt nicht nur die Auffahrten, Treppen und Podeste vor Glatteis, sie beugt auch einer Zerstörung durch übermäßigen Salzgebrauch ein, der nebenbei noch die Umwelt schädigt.

Wenn Sie Bedarf an einer Beratung haben, unsere Mitarbeiter freuen sich auf Ihre Anfragen.

Jetzt einfach anrufen und unverbindlich informieren und beraten lassen unter

Telefon 030-55 27 84 05

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.