PINGUIN Elektro Tradition – Elektroinstallation Berlin in der dritten Generation

Elektroinstallation Berlin

Elektroinstallation Berlin – höchste Qualität zukunftssicher zum womöglich besten Preis

Wird eine Elektroinstallation in Berlin & Brandenburg benötigt?

Jetzt anrufen und sich unverbindlich informieren lassen: Telefon 030-55 27 84 05

Elektroinstallation Berlin
Elektroinstallation Berlin

Unter der Elektroinstallationen, wie sie in privat und gewerblich genutzten Gebäuden angewendet wird, versteht man das Errichten oder Einrichten von Anlagen, die für den Betrieb mit einer sogenannten Niederspannung ausgelegt sind.

Gemeint ist damit eine herkömmliche Hausinstallation, wie sie beispielsweise in Büros oder Privatwohnungen bzw. Privathäusern eingesetzt wird.

Elektriker führt Elektroinstallationen in Berlin und Brandenburg durch

Aber auch in öffentlichen Gebäuden, in Sportanlagen oder in Wellnessanlagen sowie in Saunen oder Bädern wird eine solche Installation genutzt.

Dabei sollte aber nicht verschwiegen werden, dass gerade Industriegebäude sowie Sport- und Wellnessanlagen, Saunen und Bäder ihre elektrotschnischen und installationsbedingten Eigenheiten besitzen, was sich vor allem auf die DIN und verschiedene weitere Installationsvorschriften sowie die zu verwendenden Bauteile auswirkt.

Ihr Partner für private Hausinstallationen

Dabei versteht sich der Elektriker als Partner für private Hausinstallationen und bietet alle damit verbundenen Serviceleistungen von der Installation bis zur regelmäßigen Wartung der Anlagen an.

Dabei spielt es keine Rolle, ob die Errichtung einer Hausinstallation in einer Wohnung oder einem Eigenheim stattfinden soll.

Aber auch Reparaturen sowie Instandhaltungen werden selbstverständlich gerne ausgeführt.

Hier genügt für die Kontaktaufnahme in jedem Fall ein kurzer Anruf oder eine kurze Email, je nachdem, wie dringend der Fall abgearbeitet werden muss.

Wer einen Kostenvoranschlag für eine Hausinstallation benötigt darf sich ebenfalls jederzeit per Email, Fax oder Telefon sowie auf postalischem oder persönlichem Wege mit unserem Kundendienst in Verbindung setzen.

Ihr Partner für gewerbliche Hausinstallationen

Natürlich ist der Elektrofachbetrieb aber auch ein souveräner und kompetenter Partner für eine gewerbliche oder industrielle Hausinstallation und übernimmt als solcher gerne die Errichtung von Niederspannungsanlagen in Büros und Werkstätten sowie in industriellen Produktionsbetrieben.

Auch hier genügt selbstverständlich für die Kontaktaufnahme ein Anruf oder ein Telefax bzw. eine eMail.

Gern kann dabei für die Erstellung eines individuellen Kostenvoranschlags auch ein Termin direkt in den Räumen des Kunden vor Ort vereinbart werden.

Eine unverbindliche Erstberatung kann aber selbstverständlich auch auf telefonischem Wege mit einem Mitarbeiter des Kundendienstes erfolgen, der dann gern auch alle Fragen zum Ablauf beantworten wird.

Leistungsumfang der Elektroinstallation in Berlin

Der Leistungsumfang der Elektroinstallation Berlin beinhaltet dabei je nach Anforderung des betreffenden Bauauftrags die Verlegung von Leitungen und die Montage von Verteilern, das Verlegen bzw. Montieren von Fehlerstromschutzschaltern und Übrstromschutzeinrichtungen, von Leitungsschutzschaltern, von Lampen und verschiedenen Elektrogeräten.

Weiterhin gehört zur Leistungserbringung die Verkabelung, Montage und Inbetriebnahme von elektrischen Maschinen, wie zum Beispiel von diversen Sensoren, wie unter anderem von Bewegungsmeldern, von Dämmerungsschaltern und Zeitschaltern, von Tastern, Steckdosen und verschiedenen sonstigen Schaltern und Schaltanlagen.

Zu diesem Leistungsspektrum gehört weiterhin die Wirksamkeitsmessung und die Erichtung von Schutzmaßnahmen, aber auch das sogenannte Ziehen von Kabelbäumen und die damit verbundene Funktionsüberprüfung der betreffenden Anlage, sowie diverse fallbezogene weitere Arbeiten auf Anfrage.

Elektroinstallation Berlin: Ausführungsformen der Elektroinstallationen

Grundsätzlich gibt es in Hinblick auf eine fachgerechte Elektroinstallation Berlin verschiedene Ausführungsformen, wobei im wesentlichen zwischen einer zentralen und einer dezentralen Ausführung unterschieden wird.

Dabei betrifft diese Unterscheidung aber nicht nur die eigentliche Ausführung in Form der Errichtung der Elektroinstallation, sondern bereits die Planung.

Nach Möglichkeit sollte aber immer die zentrale Elektroinstallation bevorzugt werden, da diese gegenüber der dezentralen Installation diverse Vorteile besitzt.

Der größte Vorteil liegt aber sicher darin, dass hier alle wesentlichen Betriebsmittel direkt in einer Verteileranlage gebündelt bzw. zusammengefasst sind.

Wird später eine Fehlersuche aus welchen Gründen auch immer nötig, so gestaltet sich diese als weniger zeit- und somit auch weniger kostenintensiv als bei einer dezentralen Elektroinstallation Berlin.

Verlegearten der Elektroinstallationen und ihre Anwendungsbereiche

In Hinblick auf die Arten der Verlegung, wird innerhalb der Elektroinstallation zwischen drei großen Gruppen unterschieden.

Die erste wäre die Verlegung auf Putz, die zweite die Verlegung unter Putz und die dritte Verlegeart ist die Verlegung im Putz, wobei man sich beispielsweise einer sogenannten Stegleitung bedient.

Die Verlegung auf Putz wird dagegen in Kabelkanälen untergebracht und ist frei einsehbar. Sie wird beispielsweise in Kellerräumen, Feuchträumen, in Garagen und auf Dachböden angewendet.

Die Verlegung unter Putz kommt dagegen in sogenannten Trockenräumen, wie in Büros oder Wohnräumen zum Einsatz.

Dabei erfolgt die Leitungsverlegung entweder im Estrich oder in verschiedenen Schutzrohren.

Installationsschaltungen und ihre Verwendungen

Im Rahmen der Elektroinstallation können zudem verschiedene Schaltungen bzw. Schaltungsarten unterschieden werden.

Diese sind die Serienschaltung, die Wechselschaltung, die Kontrollwechselschaltung und die Kreuzschaltung sowie die Tasterschaltung.

Welche der Schaltungen wann und wo eingesetzt wird, hängt nicht zuletzt von der geplanten Raumnutzung und den vorhandenen Elektrogeräten sowie deren Nutzung ab.

Hier sollte eine individuelle Planung erfolgen, die immer auch in direkter Absprache mit dem Auftraggeber erfolgt und sich an dessen Anforderungen und Wünschen orientiert.

Elektroinstallationen in Sport- und Wellnesseinrichtungen in Berlin

Ebenso verdienen Elektroinstallationen in Sport- und Wellnesseinrichtungen, wie zum Beispiel in Schwimmbädern, Saunen und Thermen sowie in privaten Wellnessanlagen eine besondere Aufmerksamkeit.

Wer eine solche Elektroinstallation in Auftrag geben möchte, sollte am besten das Gespräch suchen und einen individuellen Beratungstermin vereinbaren, da hier gesonderte Vorschriften zu beachten und spezifische Bauteile einzusetzen sind.

Elektroinstallation Berlin Brandenburg

Auch hängt die Art der Installation immer noch von der betreffenden tatsächlichen Nutzung ab, so dass auch zwischen Therme und direktem Saunabereich oder ähnlichen nutzungsspezifischen Räumen unterschieden werden muss.

Jetzt anrufen und sich unverbindlich informieren und beraten lassen: Telefon 030-55 27 84 05

Elektroinstallation – Ausstattung für das Einfamilienhaus

Sie lieben es individuell und möchten kein Haus nach dem Baukastensystem erwerben.

Wer bei der Planung selbst Hand anlegen will, muss sich auch über die Elektroinstallation Gedanken machen.

Viele Bauherren nehmen sich nicht genug Zeit jedes Detail beim Hausbau zu durchdenken.

Wichtig sind erst einmal die Kosten des Bauwerks, die äußere Optik des Hauses, die Zimmeraufteilung und eventuell der Ausstattungsgrad.

Wer einen schlüsselfertigen Bau erwirbt, legt die Elektroinstallation in fremde Hände.

Er vergibt sich die Chance, sein Eigenheim nach seinen Bedürfnissen auszurichten.

Leider ist bei den meisten Bauherrn ein luxuriöses Bad wichtiger als die Elektroinstallation.

Das mag daran liegen, dass sich die Elektroinstallation meist in den Wänden abspielt und nicht sichtbar ist.

Genauso wie die Vorgänge die erst durch eine Elektroinstallation möglich wird.

Ganz zu unrecht, denn mit einigen Überlegungen kann die Elektroinstallation wesentlich für Ihren Komfort beitragen und gleichzeitig ein gutes Mittel für Energie Einspareffekte sein.

Sie sollten auf ein modernes Bussystem bei einem Neubau nicht verzichten.

Da ohnehin alles neu installiert wird, ist das zusätzliche Verlegen einer Busleitung eine leichte Sache.

Bei der Elektroinstallation wird lediglich ein Leiter mehr benötigt, z.B. statt 3 x 1,5 qmm 4 x1,5 qmm.

Mittlerweile bietet die Industrie schon fertige Leitungen an, bei denen zu den stromführenden Leitern eine zusätzliche Steuerleitung unter dem gleichen Mantel vorhanden ist.

Die Elektroinstallation wird dabei nur in den Materialkosten der Leitungen etwas teurer, die Verlegung der Leitungen erfolgt sowieso.

Wenn Ihnen die Elektroinstallation eines Bussystems zu teuer erscheint oder Sie sich erst später für eine Komfortlösung entscheiden wollen gibt es auch die Möglichkeit ein Smart Home System nachzurüsten.

Hier entfällt die zusätzliche Busleitung, die Steuerung erfolgt über Funk.

Planung der Versorgungsleitungen

Bei der Planung der Elektroinstallation müssen Sie einige Details beachten.

Der erste Teil der Planung betrifft den Hausanschlusskasten und den Zählerschrank.

Heute stehen dafür meist Hausanschlussräume zur Verfügung wo sich auch der Wasser- und Gasanschluss befindet.

In diesem Raum sollte sich auch der Anschluss an den Fundamenterder und der Hauptpotentialausgleich befinden. Zur Elektroinstallation in diesem Bereich zählt auch der Kabelanschluss für Telefon oder TV.

Für den Teil der Elektroinstallation sollten sie sich professionelle Rat holen, denn schon vor dem ersten Spatenstich müssen bauliche Aussparungen, Nischen für Zählerplatz und Verteiler vorgesehen werden. (Planen Sie einen Massivbau sind schon im Rohbau eingelegte Leerrohre für die spätere Elektroinstallation notwendig.)

Rufen Sie uns an unter 030-55 27 84 05

Erst jetzt werden die einzelnen Stromkreise und Anschlüsse geplant, die für jeden Raum einzeln festgelegt werden müssen.

Bei kleineren Häusern kann ein Stromkreisverteiler im Zählerschrank für den Anschluss der Stromkreise genutzt werden.

Sind die Strecken zu lang oder das Haus größer empfiehlt sich das Anbringen von Unterverteilern bei der Hausinstallation.

Elektroinstallation Berlin – Individuelle Raumplanung

Welche Lampe für welchen Raum?

Welche Steckdose für welchen Verbraucher?

Anschlüsse für Rollläden und Markisen, alles sollte vorher in einer Raumplanung konkret festgelegt werden bevor die Elektroinstallation beginnt.

Besonders die Standorte für Großverbraucher, wie Waschmaschine, Trockner oder Durchlauferhitzer müssen festgelegt werden, da sie bei der Elektroinstallation Sonderstromkreise zugewiesen bekommen.

Genauso sind Antennenanschlüsse und Netzwerkverkabelung zu planen.

Welcher Raum bekommt einen PC-Anschluss und welcher Raum ein Telefon.

Anschlüsse für die Terrassen- und Balkonbeleuchtung sollten im Wohnzimmer eingeplant werden und natürlich auch eine Außensteckdose bei der Elektroinstallation.

Sehr vorteilhaft sind auch Lautsprecherdosen für ein ungetrübtes Klangerlebnis.

Stolperfallen durch Lautsprecherleitungen

Auch die Beschattung durch Markisen, Rollläden für den Sichtschutz und die Tür- und Torsteuerung muss in die Planung der Elektroinstallation mit einbezogen werden.

Lieber ein Anschluss mehr, eventuell mit einer Blindabdeckung verschlossen, als eine spätere Nachrüstung.

Zur groben Information stehen Tabellen zur Verfügung, was an Anschlüssen bei der Elektroinstallation zur Mindestausstattung gehört.

Für eine höhere Ausstattung stehen jeweils Tabellen für die Standardvariante und die Komfortvariante zur Verfügung.

Elektroinstallation Berlin – Rohr- und Leitungsverlegung

Leitungen und Rohre müssen bei der Elektroinstallation fach- und normgerecht verlegt werden.

Es gibt verschiedene Methoden Leitungen zu verlegen, entweder in flexiblen Rohren, auf oder unter Putz oder im Kanal.

Jeder Stromkreis wird mit einer separaten Leitung vom Verteiler aus installiert.

Die Leitungsenden werden an den Stellen, wo später Steckdosen oder Schalter hinkommen sollen lose befestigt und mit einem Meter Reserve abgeschnitten.

Abzweig- und Unterputzdosen

Je nachdem, ob Sie sich für einen Massivbau, Trockenbauweise oder einen Ziegelbau entscheiden sind verschiedene Arbeiten zum Setzen der Dosen bei der Elektroinstallation notwendig.

Im Massivbau sind die Aussparungen der Dosen durch Betonbauelemente schon vorgesehen.

Im traditionellen Bau werden die Unterputz- und Abzweigdosen aufs Mauerwerk gesetzt und später eingeputzt.

Ausnahme bildet bei der Elektroinstallation der Trockenbau. Hier müssen die Aussparungen für die Dosen mittels eines Dosenfräsers in die Gipskartonwände gebohrt werden. Die einzusetzenden Dosen haben einen Halterand, damit diese nicht im Bohrloch verschwinden können.

Elektroinstallation bei der Küchenplanung

Am besten Sie planen ihre Küche schon vor der Elektroinstallation.

Das hat den Vorteil, dass Sie schon bestimmte Details in der Planungsphase mit einbringen können und nicht hinterher.

Vom planenden Küchenlieferant bekommen Sie detailgenaue Zeichnungen mit allen notwendigen Elektroanschlüssen.

Die Elektroinstallation kann demzufolge schon im Detail auf Ihre neue Küche eingehen. Komplizierte Umbauarbeiten sind damit passé.

Wichtig ist auch, dass bei der Elektroinstallation für Ihre Küche gleich die Sonderstromkreise für energieaufwendige Geräte, wie Kochfeld, Backofen oder Kühlschrank an der richtigen Stelle sind.

Denken Sie bei Ihrer Küchenplanung auch an die Zukunft.

Der „Intelligente Kühlschrank“ ist auf Messen schon keine Zukunftsmusik mehr.

Für die Elektroinstallation bedeutet das aber, dass an dieser Stelle ein Netzwerkzugang ganz praktisch wäre.

Zumindest sollten an so exponierten Stellen eine Unterputzdose bei der Elektroinstallation vorgesehen werden und ein Leerrohr für die spätere Nutzung.

Elektroinstallation Küche Berlin - Elektriker
Elektroinstallation Berlin – Tabelle

Elektroinstallation: Esszimmer

Bei der Elektroinstallation für das Esszimmer ist die Möblierung die Grundlage für die späteren Anschlüsse.

Das betrifft vor allem die Lage der Steckdosen, des TV und Netzwerkanschlusses.

Die Elektroinstallation für die Beleuchtung sollte mindestens zwei bis drei Anschlüsse bekommen, die von verschiedenen Stellen aus bedienbar sind.

Einer der Anschlüsse sollte für die Grundbeleuchtung oder Esstischbeleuchtung vorgesehen werden.

Ein weiterer für Wandlampen, Einbaudownlights oder Effektbeleuchtung.

Einbauleuchten oder Wandleuchten bringen Intimität in das Esszimmer.

Sind sie dazu noch dimmbar, lassen sich damit verschiedenen Lichtstimmungen zaubern.

Sie sollten bei der Planung der Elektroinstallation nicht vergessen werden.

Häufig ist das Esszimmer mit großzügigen Fenstern ausgestattet.

Anschlüsse für Rollläden oder elektrische Jalousien sind bei der Elektroinstallation unverzichtbar.

Elektroinstallation: Wohnzimmer

Auch hier ist es bei der Planung wichtig zu wissen, welche Möbel wo stehen sollen.

Die Elektroinstallation kann dann so konkret wie möglich geplant werden.

Doch das ist nicht immer einfach. Während der Standort für das TV Gerät meistens schon feststeht,die andere Möblierung meist in den Sternen.

Oftmals ist das Wohnzimmer auch der Ort, an dem am meisten umgestaltet oder neu Möbliert wird.

Genug Steckdosen im Raum können bei der Elektroinstallation Abhilfe schaffen, um später Verbraucher schnell anschließen zu können.

Deshalb ist es bei der Elektroinstallation des Wohnzimmers auch vorteilhaft zusätzliche Leerrohre vorzusehen, die dann bei einer späteren Nutzung komplikationslos verwendet werden können.

Eine besondere Stellung nimmt bei der Elektroinstallation des Wohnzimmers die Beleuchtung ein.

Hier wird sich am meisten aufgehalten, gefeiert oder Fernsehen geschaut.

Viele einzelne Lichtpunkte sind deshalb im Wohnzimmer von besonderer Bedeutung.

Stromschienen mit Strahlern, Einbaudownlights, Schrankbeleuchtung oder punktuelles Leselicht, bei der Elektroinstallation sollte hier besonders viel Sorgfalt an den Tag gelegt werden.

Dimmer für die Beleuchtung schaffen zusätzlich Flexibilität in der Beleuchtungsstärke.

Elektroinstallation in Schlaf- und Kinderzimmern

Für die Schlafräume sollten Sie bei der Elektroinstallation ebenfalls einen Antennenanschluss und einen Netzwerkanschluss vorsehen.

Praktisch wäre auch ein Telefonanschluss.

Zu den Steckdosen, die dafür nötig sind, sollte auch eine ausreichende Anzahl Steckdosen für die Grundversorgung der Schlafräume vorhanden sein.

Wenn auch der Schlafraum selten eine neue Nutzung bekommt, so wachsen doch Kinderzimmer mit ihren Bewohnern mit.

Elektroinstallation Berlin – Rollladensteuerung

Rollläden machen das Leben einfach komfortabler.

Sie dienen dem Lichtschutz, dem Sonnenschutz, halten im Winter die Räume warm, sind ein guter Schallschutz und ein guter Einbruchschutz.

Wenn Sie nicht jeden Rollladen mit eigener Muskelkraft bedienen wollen, sollte das Ihre Elektroinstallation mit einplanen.

Jeder Rollladen lässt sich einzeln per Schalter vor Ort steuern.

Praktischer ist die Elektroinstallation einer Gebäudesteuerung, die zeit- und astrogesteuert Ihre Rollläden öffnet und schließt.

Eine manuelle Steuerung ist auch über eine Fernbedienung möglich.

Die Rollläden lassen sich auch wetterabhängig steuern oder über das Smart Home System per Smart Phone.

Panikfunktionen können dank Elektroinstallation integriert werden oder die Zufallssteuerung bei Abwesenheit.

Die Elektroinstallation für Ihre Rollläden kann auch in Gruppen erfolgen.

Je nachdem, wie die Steuerung programmiert wird, lassen sich die Läden z.B. nur auf der Sonnenseite schließen.

Aber auch Einzelsteuerungen können sinnvoll sein, wenn beispielsweise ältere Leute mal tagsüber schlafen wollen oder die Sonne beim Fernsehempfang stört.

Jetzt einfach anrufen und unverbindlich informieren und beraten lassen unter

Telefon 030-55 27 84 05

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.